Was wisst Ihr über Eure Jugendlichen? Wie trainiert man mit dem Feel it Stick?

Heute mal kein Tipp für die Kleinen, sondern für die Großen: Betreuer, Trainer, Jugendwarte, Eltern und Golfclubs

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es sinnvoll ist, jedes Jahr die Meinungen der Kinder abzufragen. Dazu haben wir neben dem Steckbrief der Kids auch einen Feedbackbogen entwickelt, den ich hier gerne vorstelle. An dieser Stelle freue ich mich natürlich auch auf Anregungen von Euch.

  Steckbrief und Feedbackbogen Jugendarbeit

Name                               _____________________________

Vorname                        ____________________________

Geburtsdatum            _____________________________

Schule                            _____________________________

Email                               _____________________________

Handy                             _____________________________

Privat                              _____________________________

Golfer/In seit              _____________________________   

Hcp                                  _____________________________

Stärken    _______________________________________

Schwächen    _____________________________________

Wie oft auf dem Golfplatz   _______________________

Ziele       _______________________________________

Eltern spielen Golf    _____________________________

bildschirmfoto-2016-12-12-um-13-17-00

An welchen Tagen trainierst Du bereits? Wo findet das Training statt? Wer ist der zuständige Lehrer?
Wochentag

 

Schule bis… Uhr Training von ….bis …. Uhr Ort

 

Trainer

 

Montag        
Dienstag        
Mittwoch        
Donnerstag        
Freitag        
Samstag        
Sonntag        

JuCad Junior 2

Feedbackbogen                                 Datum:

  ++ + O
Das Training findet ausreichend häufig statt (Golf, Athletik, Mental)          
Das Training ist leistungsgerecht (nicht zu schwer, nicht zu leicht)          
Das Training ist altersgerecht (ich verstehe, worum es geht)          
Das Training ist abwechslungsreich          
Das Training macht mir Spaß          
Es sind ausreichend Trainer vorhanden          
Es findet eine individuelle Förderung statt (es wird auf mich eingegangen)          
Die Gruppengröße der Trainingsgruppen ist angemessen          
Die Kommunikation und Informationsweitergabe klappt gut          
Es wird eine ausreichende Leistungsdiagnostik betrieben (ich kenne genau meine Stärken und Schwächen)          
Es finden genug Jugendturniere statt          
Es gibt genügend Trainingsmöglichkeiten auf dem Golfplatz          
Es gibt genügend Trainingsmaterialien          
Es finden gemeinsame Aktivitäten außerhalb des Golfclubs statt          
Die Eltern werden aktiv mit einbezogen          

weitere Wünsche und Anregungen:

Was können wir tun, damit Euch das Training/Spiel noch besser gefällt?
 
 
 
Was müssten wir anbieten, damit Du Deine besten Freunde einladen würdest, bei uns mitzumachen?
 
 
 
Was würdest Du Dir noch wünschen?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Feel it Stick

Mein Kollege Lars Tobias Küpper aus dem Golfclub Royal St. Barbara hat den Feel it Stick entwickelt und vertreibt diesen schon seit einiger Zeit. Klar, dass ich diesen gerne teste und hier ein paar Zeilen dazu schreibe. Durch die verschiedenen Gewichte, 400gr. 500gr. 600gr. und 700gr., kann ich diesen perfekt in verschiedene differenzielle Trainingseinheiten einbauen.

unnamed

Der Spieler erhält so schneller Lage- und Rauminformationen, da der Schlägerkopf durch das höhere Gewicht anders wahrnehmbar ist. Auch im Bereich des höchsten Punkt des Ausholens ergibt sich eine andere Wahrnehmung, sowie ein anderes Winkelverhalten der Handgelenke. Durch das schnelle, unproblematische Wechseln der Gewichte, kann man schnell die Informationsstärke verändern.

Beim Abschwung sollte aufgrund des höheren Gewichtes mehr Lag und fallen lassen entstehen.  Soweit die Theorie. In der Praxis komme ich zu den gleichen Ergebnissen! Hier kann ich mit dem Schläger gezielt Aufmerksamkeit auf ausgewählte Schwungbereiche lenken und daraus Korrekturen für den richtigen Schwung herleiten. Dies kann ohne konkrete Bewusstseins lenken geschehen oder aber mit direktem Feedback des Golflehrers.

Mit dem Feel it Stick verbessert man spielerisch seine Koordination und kann ihn auch perfekt zur Stärkung der Muskulatur nutzen. Beweglichkeitssteigerungen und verbesserte intermuskuläre Zusammenarbeit runden den Nutzen des Feel it Sticks ab.

Fazit: Ein Produkt mit Potenzial, welches der erfahrene Lehrer gemeinsam mit dem Schüler abrufen kann. Neu ist der Swing Putter. Er soll helfen, den Eintreffwinkel zu trainieren.  Für die Zukunft wünsche ich mir eine Kinder-version mit kürzerem Schaft und angepassten Gewichten, sowie ein 300gr. Gewicht.  http://www.Ltkgolf.com

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: