„Ausgequetscht“ – Vom PGA Professional zum Ernährungsexperten – Ein Interview mit Timo Lehnert

 

Heute haben wir uns von Fairwaykids mit Timo Lehnert unterhalten. Timo ist Geschäftsführer von PurYa und Raw Bites Germany.

 

PURya-9211

Ursprünglich kommt Timo aus dem Leistungssport Golf, war selber viele Jahre Kaderathlet und Trainer im Leistungssport im Golfclub St. Leon Rot. Jetzt konzentriert sich Timo nur noch auf gesunde Ernährung und spielt hobbymäßig Golf im Norden! Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen!

 

In der Vergangenheit warst Du ja viele Jahre als PGA Golfprofessional im Leistungsgolf tätig. Wie kam der Schritt vom PGA Golfprofessional im GC St. Leon Rot zum Geschäftsführer von der Firma PurYa und Raw-Bites Germany?

Ich habe während meiner Trainerzeit im St. Leon Rot mich mit dem Thema "Ernährung vor und auf der Runde" beschäftigt. Nach einigen Recherchen habe ich einen Riegeln aus den USA gefunden. Mit dem Organic Food Bar Riegel hat alles angefangen, welchen ich in den USA gefunden, und dann in Deutschland verkauft habe. Mittlerweile machen wir für die Firma Raw-Bite in Deutschland und Österreich die Distribution. Die Produkte von Raw-Bite kommen aus Dänemark. PurYa ist unser eigene Marke, welche in Deutschland produziert wird.

Als Trainer von St. Leon Rot hattest Du viel mit "Leistungsgolfern" zu tun. Gab es in dieser Zeit einige Momente, wo Du die Ernährung von Deinen Athleten in Frage gestellt hattest?

Ja schon. Ich habe das selber auch erlebt als Spieler. Ich für meinen Teil, bin auch selber empfindlich und muss schauen, was mir gut tut und was nicht. Somit fing mein eigenes Interesse an und das Gute war, dass St. Leon Rot dieses Thema sehr professionell angegangen ist. Wir hatten schon zu meiner Zeit Athletik- und Physiotrainer, so dass das Thema sehr professionell angegangen wurde.

Glaubst Du, dass sich dieses Bewusstsein in der Golfszene gebessert hat?

Ja, das glaube ich schon. Zumindest in der 1. und 2. Bundesliga im Golf, wo der Baustein Athletik ein fester Bestandteil in der Trainingsplanung ist. Zeitgleich ist damit auch das Thema Ernährung im Spitzensport präsenter und professioneller geworden.

PurYa ist ja auch Sponsor des 2. Bundesligisten FC Ingolstadt. Kann man behaupten, dass 1. Bundesliga Golf auf Augenhöhe mit der 2. Bundesliga Fussball ist?

Nein. Ich war in Ingolstadt und habe mir die Profiabteilung des FC Ingolstadt angeschaut. Die haben eine eigene medizinische Abteilung mit dem kompletten Programm, was eine Profimannschaft haben sollte. Bei denen ist das Thema "Ernährung" noch sehr viel strenger. Der Arzt und Physio haben saubere und reine biologische Produkte gesucht, die auch im Training und in der Regeneration funktionieren. Der FC Ingolstadt hatte in der letzten Saison die geringste Verletzungsquote in der Fussball-Bundesliga.

Wir von Fairwaykids spezialisieren uns primär auf Kinder- und Jugendgolf. Somit interessiert uns brennend, wie Eure Erfahrung im Jugendbereich mit Euren Bioriegeln sind. Glaubst Du, dass Eure Riegel auf Augenhöhe mit den bekannten Schokoriegeln sind?

Das ist schwer zu sagen. Natürlich essen Kinder gerne Schokoriegel, weil diese im Allgemeinen sehr süß sind und dadurch gut schmecken. Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass Kinder und Jugendliche ebenfalls gerne in unsere Raw Bite beißen. Wenn man nun aus der Sicht eines Betreuers beobachtet, dass das Kind genauso gerne in einen Raw-Bite beißt, dann macht es umso weniger Sinn etwas Ungesundes zu kaufen. Die Datteln heben den Blutzucker kurzfristig hoch und die Nüsse sorgen dann für eine langfristige Energie. Bei den reinen Schokoriegeln ist dieses nur von kurzer Dauer.

Eine normale Turnierrunde im Golf geht ca. über 4 bis 5 Stunden. Wie würdest Du dir denn Deine Raw-Bites einteilen?

Jeder hat naturgemäß einen anderen Stoffwechsel. Jungs verbrennen mehr am Tag als Mädchen. Da kann und sollte jedes Kind seine eigenen Erfahrungen machen. Allerdings habe ich selber schon die Erfahrung gemacht, das wenn es sehr früh los geht (ca. halb Fünf) und wir 36 Loch an einem Tag gespielt haben, dann fand ich es immer schwer zu frühstücken. Da half mir schon mal ein Riegel um gut in das Turnier zu starten. 😉

Habt Ihr einen Mega-Renner unter den Raw Bite Riegeln?

Ja, mit Abstand die Sorte Kakao und direkt danach der Protein Riegel

Welchen Rat kannst Du noch unseren Fairwaykids Lesern für die Zukunft mitgeben?

Das der nächste Schlag immer der wichtigste Schlag ist. 😉 Probiert viele Sachen einfach aus. Sowohl im Training als auch in der Ernährung und hört auf Euren Körper!

Vielen Dank Timo für dieses Interview.

Interessante Links:

Hier geht es zu den Raw-Bite Riegeln

Hier geht es zu den PurYa Produkten

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: