Welche Auswirkungen hat eine Aufwärmroutine auf den Körper und den Geist?

Alle großen Golfer haben eine „Routine“. Ihre Leistung beruht unter anderem darauf, immer diese Routine zu wiederholen. Positive Verhaltensmuster, helfen Golfern vor dem Spiel, beim Spiel und auch nach dem Spiel bei der Analyse der erbrachten Leistung.

Spitzengolfer kann man meist nur live bei Ihren Routinen beobachten, da dies fernab der TV-Kameras stattfindet. Die „guten Jungs“ sind zum Teil stundenlang auf dem Übungsgelände und spielen das komplette Spektrum ihrer Schläge durch. Sie Stimmen Körper und Geist auf die bevorstehende Aufgabe ein. Dieses sich Einstimmen, hat positive Auswirkungen auf die nachfolgende Aufgabenbewältigung. Als Spieler profitiert man auf der mentalen und physischen Ebene.

golf-sunset-sport-golfer.png

Das Aufwärmen verbessert die intermuskuläre Koordination, die Durchblutung wird erhöht, die  Körpertemperatur steigt und Schlüsselenzyme werden aktiviert. Diese Prozesse ermöglichen es der Muskulatur „bereit“ zu sein. Zudem gibt es Untersuchungen, die zeigen, dass regelmäßiges Aufwärmen vor dem Spiel, die Verletzungsanzahl verringert.

pexels-photo-863977.jpeg

Dynamisches Dehnen führt zudem zu größeren Bewegungsumfängen, erhöhter Schlägerkopf-geschwindigkeit und Ballabfluggeschwindigkeit. Eine aktive Bewegung, immer so weit ausgeführt, das die Muskeln gedehnt aber nicht überfordert werden hat große Vorteile gegenüber dem klassischen statischen Dehnen. Selbst die Treffgenauigkeit wird durch dynamisches Dehnen verbessert, arbeiten doch die einzelnen Körperteile bzw. die Muskeln besser zusammen.

pexels-photo-414029.jpeg

Wenn Sie also etwas Zeit vor der Runde haben, nutzen Sie diese um eine kurze Routine zu entwickeln und gleichzeitig etwas für Ihren Körper und Geist zu tun. Optimieren Sie durch die Routine Ihren Aktivierungs- bzw. Erregungszustand. Nutzen Sie das Aufwärmen um positive Bilder zu entwickeln, die Sie beflügeln können. Ängste, reduzieren, Konzentration erhöhen und Fokus steigern, gleichzeitig negative Gedanken verbannen, mentale Einstellung verbessern. Ganz schön viel, für ein Aufwärmprogramm, aber genau darin liegt der große Nutzen.

  • Die Forschung zeigt, dass eine Aufwärm-Routine den Golfer in die richtige geistige Verfassung versetzt
  • Verstärkte Durchblutung aktiviert Wachsamkeit und kognitive Funktionen
  • Kopplungfähigkeit wird verbessert
  • Tempo und Rhythmus verbessern sich
  • Körpertemperatur steigt und die Muskeln arbeiten schneller und besser
  • Schnelle Fasern sind besser anzusteuern
  • Flexibilität erhöht sich und verbessert die golferische Leistung

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: