Die richtigen Fragen auf dem Weg zur Bestleistung

Ein Gastbeitrag von PGA Professional Marco Müntnich

Liebe Fairwaykids Leser,

ob eine Turnierrunde erfolgreich war oder nicht, lässt sich in unserem Sport ja eigentlich ganz einfach ableiten. Wer mit den wenigsten Schlägen nach meist 18 Löchern zurück ins Clubhaus kommt, der hat gewonnen und alle anderen an diesem jeweiligen Tag eben nicht. Die Schlagzahl ist dabei das einzig Messbare und wird daher nahezu immer zur Bewertung der Leistung herangezogen.
Aber ist das wirklich richtig so? Muss diese Zahl wirklich derart im Mittelpunkt stehen, wenn man über ein mindestens vierstündiges Erlebnis berichten möchte – und fasst sie das Erlebte wirklich in korrekter Art und Weise zusammen?
Trifft man gefühlt jedes Grün in Regulation, erarbeitet sich viele gute Birdie-Chancen und geht dank „einer 9 auf der Bahn 16“ mit 79 Schlägen vom Platz, ist der Vergnügungsfaktor möglicherweise überschaubar. Läuft an einem Tag aber nicht viel zusammen, der Start verläuft holprig und man rettet ein Par nach dem nächsten mit gutem kurzen Spiel und der richtigen Einstellung zu den Aufgaben die anstehen, kann das gleiche Ergebnis schon ganz anders bewertet werden.

Good questions inform, great questions transform.Ken Coleman

Nicht mehr lange, dann werden unsere Kinder und Jugendlichen wieder die Möglichkeit haben, an Turnieren teilzunehmen und sich gegen andere Spieler zu messen. Überraschen Sie Ihr „Fairwaykid“ doch nach seiner nächsten Turnierrunde mit einigen dieser Fragen und stellen Sie das „ wie viele Schläge hast du gebraucht? “ eher hinten an:

  • Woran hast du dich heute erfreuen können?
  • Worauf kannst du heute besonders stolz sein?
  • Welche deiner (Prozess-) Ziele hast du heute erreichen können?
  • In welchem Bereich hättest du heute besser sein können?
  • Was hast du aus dem heutigen Turnier gelernt?
  • Welchen Bereich deines Spiels wirst du in deinen nächsten Trainingseinheiten bearbeiten?

„Beachtung schafft Verstärkung“, daher lassen Sie sich während der Rückfahrt vom nächsten Turnier doch lieber von den besten Schlägen des Tages erzählen, anstatt über Drives die im Aus gelandet sind – macht doch auch viel mehr Spaß zuzuhören.

Mit Freude und Lust am Wettbewerb, smarten Prozesszielen und ständiger Lernbereitschaft stellen Sie die Weichen in Richtung des langfristigen Erfolgs und lenken den Fokus in die richtige Richtung – einen Versuch ist es wert, denken Sie nicht auch?

Eine erfolgreiche Vorbereitung auf die neue Saison wünscht

 Euer

Marco Müntnich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: