„Die Grüns sind Aerifiziert, da übe ich kein kurzes Spiel und Putten schon gar nicht!“

Und wieso nicht? Na klar, macht es nicht so viel Spaß wie auf guten Grüns. Natürlich verspringt der Ball manchmal und man weiß auch nicht immer, ob es an einem selbst lag oder nicht. Man muss jedoch trotzdem lernen damit umzugehen und Erfahrungen sammeln. Spiele ich den Ball besser flach oder hoch? Putte ich auf solchen Grüns eher mutiger oder vorsichtger? Learning by doing ist hier angesagt.

Es gibt jedenfalls keinen Grund sich nicht damit zu befassen, denn eines Tages stehst du im Turnier plötzlich vor solchen Grüns. Und du möchtest dein Ergebnis doch nicht darauf schieben, oder? 🙂

„Igitt es regnet, hab keine Lust!“

Der Rest dieses Artikels ist ein geschützter Inhalt.
Wenn Du bereits einen kostenlosen Fairwaykids-Zugang hast, dann logge dich bitte ein.

Solltest Du noch keinen kostenlosen Fairwaykids-Zugang haben, kannst du dich hier registrieren.