no

Golf Sixes – eine neue innovative Spielform

Perfekt für Kinder, Familien und alle anderen…

Viele Golfclubs beklagen sich über sinkende Zahlen bei vorgabewirksamen Turnieren. Zudem werden immer mehr 9 Loch Turniere angeboten und 18 Loch Turniere werden seltener nachgefragt. Wie auch in anderen Lebensbereichen stehen das Erlebnis und der Spaß immer mehr im Vordergrund bei der Gestaltung unserer Freizeit. Und gerade für unsere Kleinsten, die früh genug in der Leistungsgesellschaft bestehen müssen, sollte der Spaß in der Freizeit im Vordergrund stehen. Daher möchte ich euch heute ein modernes und neues Spielformat vorstellen, welches gerade für Kinder, Jugendliche und Familien eine tolle Abwechslung zum „normalen“ Golfspiel sein kann. Aber nicht nur Familien haben ihren Spaß, auch Erwachsene, Anfänger und sogar Profigolfer finden Gefallen an Golf Sixes.

Vor zwei Jahren startete das innovative Format Golf Sixes erstmals als Profi Team Event auf der European Tour. Wie der Name schon vermuten lässt, werden sechs Löcher gespielt und auf diesen sechs Löchern kann man im 2er Team sein Können unter Beweis stellen. So gingen dieses Jahr bei der European Tour Golf Sixes auch wieder 16 Nationen Teams an den Start. Hierbei ist die Besonderheit, dass Frauen und Männer zusammen, bzw. gegeneinander spielen und aus dem üblichen 4tägigen Event spielt man an zwei Tagen. Deutschland wurde 2019 in Portugal von Esther Henseleit und Laura Fünfstück vertreten, leider verpassten sie knapp das Viertelfinale.

Gespielt wird ein sogenanntes Greensome Format. Das ist eine Art Klassischer Vierer, aber mit Auswahl Drive. Dabei schlagen beide Team-Spieler vom Abschlag ab und der besser platzierte Ball wird sodann abwechselnd wie bei einem Klassischen Vierer weitergespielt bis ins Loch.

Ähnlich wie im Fußball gibt es eine Gruppenphase, Viertelfinale, Halbfinale sowie kleinem und großen Finale. Für die Gruppenphase werden aus den 16 Teams vier Gruppen gebildet, woraus sich die besten beiden Teams jeder Gruppe für die K.O. Phase qualifizieren. Bei den sechs zu spielenden Löchern wird für jedes gewonnene Loch ein Punkt vergeben. Die Gewinner eines jeden Spiels ist die Mannschaft mit den meisten Punkten am Ende der 6-Loch-Runde. Für einen Sieg werden dann 3 Punkte vergeben, ein Unentschieden gibt 1 Punkt und bei einer Niederlage gibt es keine Punkte.

Und für die Zuschauer wird mehr als bei einem „normalen“ Turnier geboten. Tribünen rund um die Abschläge und Grüns, DJ´s mit Musik und Feuerwerk sorgen für ausgelassene Stimmung, wo es sonst eher ruhig beim Golfturnier zugehen muss.

Golf soll moderner werden, mehr jüngere Menschen anziehen und auch die begrenzte Zeit für Freizeit berücksichtigen. Solche Formate tragen meiner Meinung dazu bei, Golf einen modernen Touch zu verleihen, nicht alles so verbissen zu sehen und zeigen, dass man wirklich ausgelassen Spaß haben kann auf dem Golfplatz!

Und nicht nur für die Profigolfer ist Golf Sixes ein großer Spaß, durch Initiative der Golf Foundation ist die „Golf Sixes League“ für Kinder und Jugendliche entstanden, bei der 2019 über 200 Golfclubs hauptsächlich in England teilnehmen. Das Finale der schottischen Golf Sixes League fand dieses zur gleichen Zeit des Solheim Cup nur wenige Kilometer vom Austragungsort des Damen Turnieres statt. Damit unterstützt auch der Solheim Cup diese innovative Initiative um noch mehr junge Menschen für den Golfsport zu begeistern.

Die Golf Sixes League expandiert auch in ganz Europa und wurde in Dänemark, Belgien und den Niederlanden bereits eingeführt. Auch in Deutschland haben schon einige Golfclubs Veranstaltungen und Turniere durchgeführt nach dem Vorbild von Golf Sixes.

Die Golf Sixes League für Kinder und Jugendliche wird anders als auf der Tour im „Texas Scramble Modus“ ausgetragen. Daher ist es auch für schwächere Spielstärken gut geeignet. Hierbei schlagen beide Teampartner ab und das Team wählt den besser platzierten Ball aus. Von dort spielen wieder beide Spieler und wählen den besseren Ball aus – so geht das Ganze weiter bis der Ball im Loch ist.

Der Spielmodus ist beliebig variierbar und selbst „off-course“ kann man Golf Sixes spielen. Mit z.B. SNAG Golfequipment (das sind superleichte Golfschläger und Trainingstools) kann man nahezu überall einen Golfparkour aufbauen. So kann man zum Beispiel auch in der Schule oder auf einem Sportplatz Golf Sixes spielen.

Gerade erst letzte Woche wurde in meinem Heimatclub, im Märkischen Golfclub Potsdam, das erste Golf Sixes Turnier ausgetragen.

Golf Sixes Veranstaltung im Märkischen Golfclub Potsdam – Golf Sixes “On-course” sowie “Off-course” ein voller Erfolg! (Fotos: Märkischer GC Potsdam)

Unsere „Abschlag Schule“ Teilnehmer konnten zusammen mit den Kindern des MGC, die noch kein Golfabzeichen haben, in einer Liga „off-course“ teilnehmen. “On-course” auf dem Kurzplatz konnten alle Kinder und Jugendlichen bis Vorgabe -37 mitmachen und alle mit Vorgabe -36 und besser spielten auf dem 9-Loch-Platz.

Der Spielmodus wurde etwas modifiziert und so haben die Teams auf den ersten zwei Löchern Bestball gespielt, die Löcher 3 & 4 einen Vierer mit Auswahldrive und auf den abschließenden beiden Löchern Texas Scramble. Egal ob mit oder ohne Handicap – alle Teilnehmer hatten viel Spaß.

Warum also nicht häufiger mal Golf Sixes spielen. Es ist nicht nur unterhaltsam, geht schnell, sondern bietet eine großartige Möglichkeit, das Vertrauen bei neuen oder schwächeren Spielern zu stärken und im Team wächst das Zugehörigkeitsgefühl!

Fairwaykids Partner Professional aus Leidenschaft (Foto: Dirk Proske)

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Hanna

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: