Die Macht von klaren Intentionen und höheren Emotionen auf unser Golfspiel

Der Placebo-Golfer

Wahrscheinlich haben wir alle schon einmal von dem Placebo-Effekt gehört. Ein Placebo ist ein Medikament ohne einen Wirkstoff, welches trotzdem eine Heilung bzw. Verbesserung des Zustands hervorrufen kann. Aber was hat das mit Golf zu tun? Auf dem Golfplatz beobachte ich unter anderem folgende zwei Placebos:

Testen wir einen neuen Schläger, sind wir meist begeistert von den super Resultaten. Ein neuer Schläger bewirkt, dass wir unsere Aufmerksamkeit mehr auf den Schläger richten als sonst. Wir sind also sehr wahrscheinlich präsenter bzw. gegenwärtiger als sonst. Der neue Schläger sorgt nicht für die besseren Reusltate, sondern wir selbst (bitte nicht falsch verstehen! Ich halte Schlägerfitting für sehr sehr wichtig und Schläger werden von Jahr zu Jahr immer besser). Unser Glaube an ein besseres Ergebnis in Kombination mit Freude, die wir beim Testen fühlen, sorgen für die besseren Ergebnisse. Brauchen wir dafür einen neuen Schläger?

Dasselbe gilt für Schwunggedanken. Ein neuer Schwunggedanke erhöht unsere Aufmerksamkeit auf unseren Schläger oder Körper. Wir sind gegenwärtiger als vorher. Wir fangen an, die Sprache unseres Körpers zu sprechen – nämlich Gefühle. Die neue Gegenwärtigkeit und Aufmerksamkeit sorgen in Kombination mit einer sinnvollen technischen Intervention dafür, dass wir bessere Resultate erzeugen. Unser Glaube an ein besseres Reusltat mit der dabei empfundenen Emotion spielt dabei eine immens wichtige Rolle. Wir erzeugen quasi ein neues Potenzial, bevor es eintritt. Nach der Zeit nutzt sich der Schwunggedanke ab. Er wird zu einem reinen Gedanken (= die Sprache des Verstandes) und das Gefühl (= die Sprache des Körpers) ist weg. Wir benötigen dann schnell einen neuen Gedanken, damit wir wieder funktionieren. Das ist der normale Kreislauf, den ich immer und immer wieder beobachte. Manchmal überlebt ein Schwunggedanke nicht einmal eine Bahn. Brauchen wir einen neuen Schwunggedanken, um bessere Reusltate zu erzielen?

Der Rest dieses Artikels ist ein geschützter Inhalt.
Wenn Du bereits einen kostenlosen Fairwaykids-Zugang hast, dann logge dich bitte ein.

Solltest Du noch keinen kostenlosen Fairwaykids-Zugang haben, kannst du dich hier registrieren.