Leider wird immer noch sehr viel falsch gemacht im Bereich Ernährung. Das Thema Kohlenhydrate ist dabei allgegenwärtig. Man braucht Nudeln, Brot, Müsli, Reis oder Riegel (Kohlenhydrate) um leistungsfähig zu sein. Fettquellen werden meist verteufelt. Zu Unrecht!

Unser Körper hat zwei Energietanks. Den „Fetttank“ und den „Kohlenhydrattank“. Beide Speicher können dazu genutzt werden, um Energie herzustellen. Leider essen wir zu viele Kohlenhydrate… Was in erster Linie gar nicht so schlimm ist. Aber aufgrund dieser Tatsache verlernt der Körper, die Hauptenergie aus Fetten herzustellen. Diese Fähigkeit ist enorm wichtig, vor allem im Golf. Aus Fetten kann der Körper langfristig Energie herstellen; kurz gesagt: Du fühlst dich lange konzentriert und leistungsfähig. Der zweite wichtige Punkt hierbei: Dein Blutzuckerspiegel muss konstant bleiben!

Zu viel Zucker zum Frühstück und während der Runde sind sehr schlecht. Dein Blutzuckerspiegel gerät in starke Schwankungen! Merke: Je stabiler dein Blutzuckerspiegel, desto besser deine Leistungsfähigkeit. Dementsprechend wären Varianten, wie Brot mit Marmelade oder Schokomüsli ebenfalls nicht gut. Alternativen wären hierbei: Quark mit Nüssen, Rührei mit Gemüse oder Porridge.

Das Frühstück ist also super wichtig. Danach sollte eine gut durchdachte Rundenverpflegung eingepackt werden.

Der Rest dieses Artikels ist ein geschützter Inhalt.
Wenn Du bereits einen kostenlosen Fairwaykids-Zugang hast, dann logge dich bitte ein.

Solltest Du noch keinen kostenlosen Fairwaykids-Zugang haben, kannst du dich hier registrieren.