Wir alle möchten junge Golfer möglichst gut in ihrer Entwicklung unterstützen. Dabei geht es zum einen darum, ihr Talent optimal zu fördern, zum anderen sie aber auch in ihrer Persönlichkeit und als Menschen weiterzuentwickeln. Außerdem müssen wir sicherstellen, dass sie dem Sport möglichst ein Leben lang verbunden bleiben und Spaß daran haben. Es ist nicht immer ganz einfach, all diese Dinge unter einen Hut zu bringen. Wie unsere Partner-Proette Juli Krull in ihrem Artikel „Talentförderung im Golf: Fördere die Vielseitigkeit!“ bereits gezeigt hat, ist eine frühe Spezialisierung in den meisten Fällen der falsche Ansatz. In diesem Artikel möchte ich dir zeigen, wie ein möglicher Weg dahin aussehen kann.

Grundsätzliches

Zunächst möchte ich einige grundsätzliche Dinge klären, die für die weitere Betrachtung wichtig sind:
– Was bedeutet eigentlich eine frühe Spezialisierung? Von einer frühen Spezialisierung spricht man immer dann, wenn Kinder sehr jung nur eine Sportart betreiben und Trainingsumfänge und -inhalte fahren, die eigentlich erst für ältere Spieler vorgesehen sind. Ein Beispiel wäre im Golf, wenn ein 8-jähriger 25 Stunden in der Woche Golftraining macht und viele Turniere mit einem puren Ergebnisfokus spielt.
– Wenn ich im Folgenden über Sport rede, dann meine ich organisierten und angeleiteten Vereinssport. Das beinhaltet weder Schulsport noch das rumtoben mit Freunden auf Spiel- oder Bolzplätzen.
– Die angegeben Zeiten beinhalten sowohl angeleitetes Training, als auch eigenes Training und spielen auf dem Platz. Es sind grobe Richtwerte, die individuell auf die jeweilige Person angepasst werden müssen.
– Die angegebenen Altersranges können für Jungen und Mädchen variieren und beziehen sich primär auf das biologische Alter und nicht primär auf das kalendarische Alter.
– Ich stelle den für mich optimalen Werdegang dar. Es sind ganz viele andere Varianten und Wege möglich, die auch zum Ziel führen können.

Der Rest dieses Artikels ist ein geschützter Inhalt.
Wenn Du bereits einen kostenlosen Fairwaykids-Zugang hast, dann logge dich bitte ein.

Solltest Du noch keinen kostenlosen Fairwaykids-Zugang haben, kannst du dich hier registrieren.