Die drei einfachsten und effektivsten Übungen für mehr Clubspeed

Um Geschwindigkeit aufzubauen, muss man mit höchster Geschwindigkeit trainieren. Das ist die goldene Regel. Dabei gibt es aber verschiedenste Möglichkeiten. Vor allem in der Jugendzeit eignen sich dabei verschiedenste Spielformen, die dem Golf sehr nahe kommen. Baseball, Hockey oder auch Tennis. Vor allem Baseball lässt sich auf dem Golfplatz sehr gut als Übungsform einsetzten.

Driven wie John Daly

John Daly war noch nie der wirkliche Golfathlet, ganz im Gegenteil. Dennoch hat er für damalige Zeiten sehr mächtige Drives geschlagen. Man braucht also nicht nur Muskeln, sondern auch gewisse technische und koordinative Elemente um den Ball weit zu schlagen. Deshalb schauen wir uns den Schwung heute mal genauer an.

Warum Konstanz nur ein Mythos ist

Jetzt, wo die Saison so langsam los geht, würde ich gerne über das Thema Konstanz sprechen. Immer wieder höre ich von Spielern oder Eltern den Wunsch nach mehr Konstanz auf Golfrunden. Meist werden als Begründung Profis oder gute Amateure heran gezogen. In den Köpfen der meisten Spielern herrscht die Vorstellung, dass Profis immer konstant spielen und kaum Fehlschläge/ schlechte Turnierrunden haben.Aber stimmt das wirklich? Sind Profis wirklich konstant und haben keine schlechten Runden?

Schlaf, ohne Regeneration keine Leistung!

Jeder Dritte Deutsche leidet unter Schlafproblemen. Ich bin der Meinung, dass dem Schlaf immer noch viel zu wenig Beachtung geschenkt wird. Während Sportgrößen wie Roger Federer und Usain Bolt penibel auf ihre Schlaflänge und Qualität achten, sehen viele Menschen das große Potential eines guten Schlafes nicht.

Dein Lockdown-Training: So hältst Du dich im Winter fit!

Generell kann man in der Winterzeit viel für seine Fitness tun. Und das ist auch wichtig: Die Vorbereitung für die nächste Golfsaison startet bereits jetzt. Der Lockdown macht es uns nicht einfacher, aber auch dafür haben wir eine Lösung für dich. Unser Fitnesscoach Robin hat dir ein kleines Workout zusammengestellt. Das kannst du gerne 3-5 mal die Woche durcharbeiten. Finde eine Routine und zieh das Programm den Winter durch, damit du im neuen Jahr körperlich topfit in die Saison starten kannst.

Alles im Griff?! – Die „richtige“ Schlägerhaltung für jede Spielsituation

in dem heutigen Beitrag soll es um die richtige Schlägerhaltung gehen. Aber gibt es überhaupt den perfekten Griff? Der Griff ist auf jeden Fall ein sehr wichtiges Element im Golfschwung. Er stellt nämlich die einzige Verbindung zwischen dem Schläger und dem Spieler her. Im langen Spiel ist er unter anderem für das richtige Winkelverhalten und die Schlagflächenstellung verantwortlich. Wenn man sich die Griffhaltung der Tour Profis anschaut kommt man schnell zu der Schlussfolgerung, dass alle den Schläger etwas anders greifen. Manchmal sind die Unterschiede eher klein und manchmal relativ offensichtlich zu sehen. Trotzdem sind alle Spieler sehr erfolgreich und somit sind Ihre Griffe zielführend und funktional.