DAS WOOP-PRINZIP

So erreichen Sie Ihre Ziele Ein inneres Navigationssystem haben wir nicht nur im Auto, sondern auch im Kopf. Und dieses System kann uns dabei helfen,…

Weiterlesen →DAS WOOP-PRINZIP

Die Macht der Gedanken

Ideomotorisches Training ist eine optimale Trainingsform, wenn man mal keine oder weniger Ballkontakte machen kann. Wir erklären dir warum und wie es geht.

Grit

Wie im Blog-Beitrag "Der Unterschied der den Unterschied macht - oder einfach gesagt Trainingsqualität" gezeigt, ist Deliberate Practice einer der entscheidenden Bausteine für eine langfristige…

Weiterlesen →Grit

Dein PERSÖNLICHER Jahresrückblick und Ausblick: Diese 10 Fragen solltest Du Dir zum Jahreswechsel stellen

Weihnachten ist vorbei und Silvester steht vor der Tür- der perfekte Zeitpunkt um gemeinsam das Jahr 2019 Revue passieren zu lassen und einen Blick in die Zukunft wagen 👋⛳️👍

Die Wirkung von Kohärenztraining im Golf – bewusst vom Kopf auf das Herz umschalten

Die eigenen Emotionen zu erkennen und in einem gewissen Maß auch kontrollieren zu können, ist besonders im Golf eine bedeutsame Fertigkeit. Das Herz schlägt schneller,…

Weiterlesen →Die Wirkung von Kohärenztraining im Golf – bewusst vom Kopf auf das Herz umschalten

Mein allergrößter Aha-Moment auf dem Golfplatz

In diesem Beitrag möchte ich Dir gerne von einem persönlichen Erlebnis berichten, das mein Golfspiel rückblickend sehr verändert hat. Ich bin der Überzeugung, dass ich mit meiner kleinen Geschichte auch Dir helfen kann. Vor allem aber denke ich, dass wir die Erkenntnisse aus dieser Geschichte mit Kindern und Jugendlichen teilen sollten.

Der Unterschied, der Unterschied ausmacht – oder einfach gesagt: Trainingsqualität

In diesem Beitrag zeigt Stefan Müller Ihnen, wie das Training qualitativ durchgeführt werden und welche Eigenschaft bzw. Fähigkeiten man dafür mitbringen muss, um den Unterschied zu haben, der den Unterschied ausmacht.

Das Unerwartete erwarten

Egal wie viel man übt, es wird Schläge geben, die nicht so gut gelingen, wie geplant, selbst wenn dabei der Ball gut getroffen wurde. Meine letzte Runde in Schottland hat mir dies unglaublich hart klar gemacht: viele gut getroffene Schläge die leider nicht den Weg ins Ziel fanden, sondern einfach nur beliebig waren.