Liebe Fairwaykids, liebe Eltern,

die Pitching-Grüns öffnen, die Rasenabschläge werden vielerorts bereits genutzt werden und die Tage werden länger – kein Zweifel, die Saison 2021 steht vor der Tür und schon bald geht es los.

Nach vielen Trainingseinheiten auf den Abschlagmatten und der Arbeit an der Schwungbewegung im Winter, gilt es nun den Transfer der neu erworbenen Fähigkeiten auf den Golfplatz zu schaffen und das Spiel „scharf“ zu stellen.

Doch wie gelingt dies nun am besten? Neben dem tatsächlichen Spiel auf dem Platz, welches auch aus zeitlichen Gründen nicht immer möglich ist, gilt es weitere Möglichkeiten zu finden, die Übungseinrichtungen effektiv zu nutzen.
Über die Aufteilung des Trainings in die Bereiche Technik, Anwendung und Challenge haben wir in unserem Blog schon häufig gesprochen. Heute geht es darum, dem dritten Teil des Trainings, der sogenannten „Challenge“, mehr „Pep“ zu verleihen.

Alles was Du dafür benötigst ist eine gleichermaßen machbare wie herausfordernde Aufgabe und ein Würfel. Die Aufgabe hängt natürlich strak von Deinem Leistungsniveau ab, den Würfel hast Du entweder dabei oder lädst Dir eine App auf Dein Handy.

Mit ein wenig Kreativität kannst Du Dir Übungen in jedem Bereich des Spiels kreieren – in diesem Beispiel hier nutzen wir das Pitching Grün. Lege zu Beginn sechs verschiedene Positionen fest, von denen Du auf jede der drei Fahnen einen Ball spielst. Das erste Etappenziel der Übung ist es nun, 12 der 18 Schläge innerhalb einer Fahnenlänge zu chippen oder pitchen. Vielleicht schaffst Du es gleich beim ersten, zweiten oder fünften Versuch – ganz egal, das wichtigste ist  Du bleibst dran und gibst nicht auf, denn das Beste kommt erst noch..

Nachdem Du die von Dir ausgewählte Übung geschafft hast um die erste Hürde zu überwinden, entscheidet nun der Würfel darüber, welche Aufgabe Du nun zu erledigen hast um die Challenge komplett zu beenden. Jede Zahl steht nun für eine Aufgabe und kann in einem beliebigen Bereich des Spiels stattfinden – auch diese sechs Übungen solltest Du an Deine spielerischen Fähigkeiten anpassen.

Welche Aufgabe hast Du mit den Zahlen auf dem Würfel verknüpft?

Das allerwichtigste hierbei ist das Du Dir nun lediglich eine einzige Chance gibst um diese letzte Aufgabe zu lösen – genau wie es auf dem Platz ist.. jetzt oder nie.. alles oder nichts !!

Du hast es geschafft auch dies Aufgabe zu lösen? Gratulation, heute hast Du die Challenge gewonnen. Überlege Dir nun wie Du es Dir beim nächsten Mal ein kleines bisschen schwieriger machen kannst um Dich noch etwas mehr strecken zu müssen um Dein Ziel zu erreichen.
Du hast es nicht geschafft? Das ärgert Dich vielleicht und spornt Dich hoffentlich gleichzeitig an, es am nächsten Tag gleich wieder zu versuchen um dann die Challenge zu gewinnen.

Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – gestalte Dir Deine eigene, richtig coole Challenge und bleib dran. Dein Trainer hat bestimmt auch noch die ein oder andere Idee für Dich, welche Aufgabe Du den Zahlen Deines Würfels zuordnen kannst – sprich ihn einfach mal darauf an.

Wir alle hoffen sehr, dass die Turniersaison in Clubs und Verbänden schon bald wieder beginnen kann – ich wünsche euch schon heute einen erfolgreichen Start..

Bleib weiter neugierig..

Dein

Marco Müntnich