Partner

Mehr Kinder zum Golfen zu bewegen und eine Begeisterung schon in den ersten Stunden zu wecken, ist das Motto der schottischen Marke GolPhin for Kids.

Gründer und CEO Calum McPherson, ein ehemaliger Null-Handicaper, wurde durch die Frustration seiner eigenen Kinder inspiriert, die es schwer hatten, das Spiel wirklich zu genießen. Dies lag vor allem an der Unangemessenheit der Ausrüstung ihrer Golfschläger, die zu schwer für die Kinder waren. Sie verloren ständig ihr Gleichgewicht im Schwung. Durch seine Erfahrungen aus der Luft- und Raumfahrtindustrie nahm Calum dieses Problem auf und erstellte Prototypen, die er an der biomechanischen Abteilung der Universität Strathclyde mit traditionellen Kinderschlägern vergleichen konnte.

Die Ergebnisse bestätigten, dass traditionelle Kinderschläger, die Kinder oft dazu brachten, das Gleichgewicht zu verlieren und die Kontrolle über die Schwungabläufe zu verlieren. Dies führt zwangsläufig zu einer hohen Frustration und in den meisten Fällen den Golfsport für Aktivitäten, die leichter zu erlernen sind, zu verlassen.

Calum entwickelte daraufhin die GFK Serie. Er hat uns dann seine Schläger aus Schottland mitgebracht und vorgestellt. Wir konnten bei Jugendlichen in verschiedenen Altersklassen sehen, wieviel Spaß sie damit hatten und wie gut die Schwünge aussahen. Zudem hat unser Noah die GFK 324 ausprobiert und das hatte uns vollends überzeugt!

Das Ziel mehr Spaß und Freude am Golf zu entwickeln hat Calum wirklich geschafft. Mit den GFK Schlägern ist es möglich, schnell und relativ leicht, Fortschritte zu machen. Den Kindern wird ein selbstbewusstes Golfspielen in die Hände gegeben. Und damit entwickelt sich eine eigene Motivation zu trainieren und stetig besser zu werden. Die leichten und großen Schlägerköpfe der Serie ermöglichen solide Schwünge und eine ausgereifte gute Technik. Nach dem Motto „ Früh übt sich“ , gibt es schon für die ganz Kleinen Golfer ab 3 Jahren entsprechende Schläger.

Sobald die Bälle richtig fliegen, bietet Golphin dann eine zweite Linie an: die GFK+ Serie. Damit ist auch der nächste Schritt auf den Fairways mit Golphin möglich.

Neben den Schlägern bietet Golphin aber noch viel mehr. Zum Einen hat Calum Schul- und Lehrkonzepte entwickelt, um den Golfsport besser in den Schulsport zu integrieren. Hier geht es primär, um die persönliche Entwicklung der Kinder in Bezug auf Bewegung, Koordination, Kommunikation, Konzentration, sowie Rechnen, Schreiben und Ernährung. Golf ist dabei das Vehikel, um dieses zu vermitteln. Das Konzept kann dann für den Golfclub adaptiert und aufgegriffen werden. Dies bietet einen roten Faden von den ersten Berührungen in der Schule bis hin zum Golfclub.

Zum Anderen bietet Golphin das erste und einzige Onlinetool zur Koordination des gesamten Jugendgolfs in einem Golfclub. Diese Plattform nennt sich MyPathway2Golf. Hier sind bereits dutzende Lehr- und Trainingsvideos integriert. Aber auch eigene Videos der Trainer können hochgeladen werden, um hier individuell für den Club sein Konzept zu unterstützen. Zudem lassen sich Aufgaben je nach Können einstellen, eigene Turnierserien mit Leaderboards entwickeln, sowie die gesamte Kommunikation und Terminkoordination abbilden.

Daher ist Golphin – die darüber hinaus noch als Non-Profit-Organisation fungiert – und Calum rundum für uns der richtige Partner, da dies die einzige Marke ist, die alle Aspekte zur Inspiration der nächsten Golfgeneration abdeckt.

%d Bloggern gefällt das:
%d Bloggern gefällt das: